Sozialpsychologie – Eine Hausarbeit zum Thema Gewalt und Spiritualität

06Okt06

Lieber Leser,

Spiritualität stellt in meinem Leben seit einigen Jahren ein mal mehr oder minder großes Thema dar. So bot sich für ein Seminar in Sozialpsychologie bei Prof. Dr. Helmut Reuter an, das Verhältnis von spitueller Erklärung und psychologischer Theorie in Bezug auf das Thema Aggression und Gewalt herauszuarbeiten. Die Kurzfassung der Arbeit ist unten dargestellt, die Langform ist beim im Buchhandel (ISBN: 3640289447) oder online beim GRIN Verlag unter dem Titel „Spirituelle Erklärungsmuster von Aggression und Gewalt“ erhältlich. Dem ein oder anderen mag es zunächst befremdlich erscheinen, spirituelle „Beschreibungen“ in einem Seminar aus dem Fachgebiet Psychologie aufzugreifen. Spiritualität besitzt heute leider oftmals noch den Beigeschmack des Unseriösen, des Undurchschauenbaren, des Hokus Pokus. Menschen, die als spirituell zu bezeichnende Erlebnisse hatten oder diese Art der Wahrnehmung stetig halten können, werden sich in der akademischen Psychologie, der Wissenschaft des Erlebens und Verhaltens, mit ihrem Erleben oftmals nur am Rande wiederfinden. Einige Denker probieren die Türen der akademischen Psychologie weiter aufzusperren und eben jenes Erleben mit der akademischen Psychologie zu versöhnen. Um eine Übersicht über eine solche Art der Versöhnung und Integration zu erhalten, kann ich besonders Ken Wilbers Werk Integrale Psychologie sehr empfehlen. Insofern ist diese Arbeit am Randgebiet der heute als akademisch zu bezeichnenden Psychologie jedoch im Kern einer Wissenschaft des Verhaltens und Erlebens angesiedelt.

Abstract / Kurzfassung

Gewalt kann abstoßend sein, Gewalt kann schön sein. Wir begegnen ihr mit einer sonderbaren Mischung aus Neugier und Abscheu. Unbestreitbar ist Gewalt ein soziales Phänomen, das die gesamte Menschheitsgeschichte in mannigfaltigen Ausprägungen begleitet. Ein Phänomen, das bei seinem Auftreten eine umfassende gesellschaftliche Ächtung erfährt und gleichzeitig allgegenwärtig ist. In der medialen Berichtserstattung nimmt sie eine exponierte Stellung ein. Und es sind jene beispiellose Verbrechen und Grausamkeiten der Menschheitsgeschichte, die regelmäßig die Frage aufwerfen, warum Menschen zu solchen Handlungen fähig sind und was sie zu diesen bewegt. Zahlreiche Paradigmen und Teilbereiche der Psychologie haben unterschiedliche Erklärungsansätze entwickelt, um das Phänomen Gewalt zu erklären. Diese reichen von Psychoanalytischen, Biologischen über Sozial- und Persönlichkeitspsychologische. Dieser Essay soll die Fragen nach der Ursache von Gewalt ebenfalls näher behandeln. Der Gesamtheit dieser Erklärungsansätze wird hierbei zunächst nur wenig Beachtung geschenkt, sondern ein alternativer und weniger konventioneller Zugang zu der Thematik gewählt. Nachfolgend werden Erklärungskomponenten für die Ursachen und das Auftreten von Gewalt aus einer spirituellen Sichtweise skizziert. Dieser Ansatz geht von der Annahme aus, dass via spirituelle Praxis Einsichten in das Wesen der Gewalt erreicht werden können, die einem Außenstehenden verborgen bleiben. Meditation stellt sich hierbei als zentrale Methode zum Erreichen jener okkulten Erkenntnisse dar, mittels derer dieser Zugang realisiert werden kann. Es wird hierbei weiterhin zu thematisieren sein, ob die Spiritualität als Quelle wissenschaftlicher Erkenntnis eine legitime Nutzung erfahren kann. Ein Erklärungsansatz zu entwerfen, der die Betitelung spirituelle Theorie der Gewalt trägt, ist ohne Frage hier nicht zu leisten. Vielmehr sollen die Konturen eines solchen Erklärungsmusters durch eine Gegenüberstellung mit ausgewählten Kernaussagen etablierter Theorien der Gewalt herausgearbeitet werden. Gemeinsamkeiten als auch Unterschiede umreißen hierbei die Essenz einer spirituellen Erklärung. Sie stellen Fragmente dar, von denen ich hoffe, dass sie ausreichen, um einen Eindruck einer solchen Erklärung zu liefern und ihren Charakter – ob eigenständig oder nicht wird zu beurteilen sein – herausstellt.



No Responses Yet to “Sozialpsychologie – Eine Hausarbeit zum Thema Gewalt und Spiritualität”

  1. Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: